Zur Startseite springenZum Inhalt springenZum Fußbereich springen

„Wo bleibt mein Geld?“ – Teilnehmer für nächste Erhebung zu Einnahmen und Ausgaben gesucht (EVS 2023)

Teilnehmer für Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) gesucht. Mitmachen und mindestens 100 Euro Prämie erhalten, EVS als wichtige Datenbasis für politische Entscheidungen.

Wofür und wieviel Geld geben die Menschen in Deutschland aus? Wie hoch sind konkret die Ausgaben für Lebensmittel, Wohnen, Verkehr und andere Dinge? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe, kurz EVS. Unter dem Motto „Wo bleibt mein Geld?“ führt das Bayerische Landesamt für Statistik gemeinsam mit den Statistischen Ämtern des Bundes und der Länder von Januar bis Dezember 2023 die nächste EVS durch. Dafür werden in Bayern rund 13 000 Haushalte gesucht, die sich an der größten freiwilligen Befragung der amtlichen Statistik beteiligen. Als Dankeschön erhalten sie eine Geldprämie von mindestens 100 Euro. Hinweis: aktuell läuft auch die Zeitverwendungserhebung (ZVE), beide Erhebungen klingen ähnlich sind aber grundverschieden.

Traditionelles Sicherheitsschießen

Die Gauschützen veranstalten am Sonntag, den 09.10.2022, ab 13.00 Uhr wieder ihr traditionelles Sicherheitsschießen im Sportzentrum Oberweikertshofen. 

Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf hocheffiziente LED-Technik 

Im Gemeindegebiet Egenhofen befinden sich derzeit rund 425 kommunale Straßenbeleuchtungsbrennstellen. 91 Leuchten sind schon mit effizienter LED-Technik ausgestattet. Die Gemeinde Egenhofen hat 2021 den Beschluss gefasst, auch die restlichen 334 Straßenbeleuchtungsbrennstellen auf hocheffiziente LED-Technik umzurüsten. Im Projekt wird eine 1:1-Umrüstung durchgeführt, d.h. es werden die bestehenden Beleuchtungsstandorte umgerüstet und keine zusätzlichen Straßenbeleuchtungsanlagen gebaut. Ziel der Umrüstung ist es, den Stromverbrauch der Straßenbeleuchtungsanlagen mehr als zu halbieren und somit signifikant CO2-Ausstoß und Kosten einzusparen. Aus diesem Grund wurde ein Förderantrag beim Projektträger Jülich (www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen) gestellt und im April 2022 unter dem Förderkennzeichen 67K18765 genehmigt. Die Kosten der Umrüstung belaufen sich auf rd. 150.000 EUR wovon rd. 30% gefördert werden.

Die Umrüstungsarbeiten werden im Herbst 2022 beginnen und die Fertigstellung wird 2023 erfolgen.

 

Einige Vorteile der Umrüstung auf LED:

• Stromersparnis 71%

• Lebensdauer über 30.000 Std.

• Geringere Betriebs- und Wartungskosten

• Exakte Lichtlenkung

• Geringe Lockwirkung auf nachtaktive Insekten

• 25 t/a CO2 Einsparung

 

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Umzug der KFZ-Zulassung

 

 

 

Die KFZ-Zulassungsstelle des Landratsamtes in der Hasenheide schließt wegen Umbauarbeiten am 28.07.2022 um 12 Uhr.

Ab dem 02.08.2022 finden Sie diese dann im Hauptgebäude des Landratsamtes (Eingang OST; Münchner Str. 32, 82256 Fürstenfeldbruck).

Eröffnung neuer Wertstoffhof

 

Am Samstag, den 30.04.2022 ist es endlich so weit! Der neue Wertstoffhof in der Boschstr. 20 in Unterschweinbach öffnet! 

Die neuen Öffnungszeiten sind: 

Dienstag: 15.00 - 18.00 Uhr

Mittwoch: 9.00 - 12.00 Uhr und 17.00 - 20.00 Uhr

Samstag: 9.00 - 14.00 Uhr

Bau des Wanderwegs in Egenhofen

 

Am 20. April war der Auftakt zum Bau des Wanderweges in die Glonnau bei Egenhofen. Christiano Vieira von der ausführenden Firma Lamich, Toni Schräfel als Vertreter des Bürgermeisters, Bürgermeister Martin Obermeier, Zweiter Bürgermeister Thomas Mösl und Walter Berkmann vom Ingenieurbüro nutzten das schöne Wetter um das Projekt mit einem Spatenstich zu starten. Begehbar soll der Weg im Laufe der großen Ferien sein. 

Folgen des Ukraine-Kriegs: Landratsamt Fürstenfeldbruck trifft Vorkehrungen für Flüchtende

Das Landratsamt bereitet sich darauf vor, dass Flüchtlinge auch im Landkreis Fürstenfeldbruck ankommen werden. Ob und wie Sie helfen können, erfahren Sie auf der Internetseite des Landratsamtes. 

Falls Sie eine Unterbringung anbieten wollen oder Fragen haben können Sie sich an das Landratsamt Fürstenfeldbruck wenden: 

Hotline 08141/519-7788 (Montag-Freitag, jeweils 8:00 bis 16:00 Uhr)

E-Mail: ukraine@lra-ffb.de

 

Auch in der Gemeinde Egenhofen gibt es Sammelaktionen für Ukraineflüchtlinge. 

Unter anderem finden Sie Informationen unter www.land-ohne-Eltern.de

Bücherschrank in Unterschweinbach

 

 

In Unterschweinbach an der Hauptstraße bei der Gaststätte "Schoambacher" gibt es einen Bücherschrank.

 Wir wünschen viel Spaß beim Schmökern! 

Fundtier in Weyhern 

Am 06.03.2022 ist ein Kater, männlich, schwarz, ausgewachsen,

in Weyhern, 82281 Egenhofen zugelaufen.

Bild auf Anfrage bei den Tierfreunden Brucker Land e.V. 

Kontakt über Facebook, www.tfbl.de oder hallo@tfbl.de, Tel: 08135-994382

Alle Informationen über den Gemeinderat von Egenhofen sowie zu den Sitzungen erhalten Sie im Bürgerinformationssystem! 

Neue Ausgabe von "Geschichte(n) aus der Gemeinde Egenhofen" 

Die neue Ausgabe von „Geschichte(n) aus der Gemeinde Egenhofen“ erschienen. Diese ist ab sofort im Rathaus der Gemeinde Egenhofen zu einem Preis von 5,00 € erhältlich.

In der aktuellen Ausgabe geht es unter anderem um den Seiler Schöpf in Egenhofen, es gibt einen Bericht über ein Musikerleben, es wird auf die Geschichte der Wasserversorgung in unseren Ortsteilen eingegangen und Flur- und Wegekreuze in unserer Gemeinde gezeigt. Weiter finden sie Berichte zu Veranstaltungen aus den letzten Jahrzehnten und einen Bericht zu Kriegerdenkmälern. Eine kunsthistorische Führung durch die Kirche in Egenhofen finden Sie ebenfalls.

Diese Themen und viele Weitere können Sie in der aktuellen Ausgabe „Geschichte(n) aus der Gemeinde Egenhofen“ nachlesen.

Viel Spaß beim Schmökern!

Wandertouren in der Gemeinde

Die Arbeitsgruppe Wander- und Radtouren in unserer Gemeinde freut sich Ihnen den Rad- und Wanderführer zu präsentieren! Wir haben darin 8 Touren im Gemeindegebiet für Sie zusammengestellt, geeignet für Wanderer sowie für Radfahrer, in verschiedenen Längen und Anforderungsprofilen.

Wir freuen uns auf Ihr Feedback unter wanderkarteegenhofen@gmx.de!

Korinna Konietschke, Rupert Schräft, Georg Strasser

Impfzentrum Fürstenfeldbruck

Mit einem Klick in das untenstehende Feld finden Sie einen Link der Sie direkt auf die Homepage des Impfzentrums des Landkreises Fürstenfeldbruck führt.

Dort erhalten Sie alle wichtigen Informationen bezüglich der Impfung gegen das Corona Virus.

Im folgenden Link kommen Sie zu einem YouTube-Video, in dem Ärztinnen und Ärzte Fragen zur Corona Impfung beantworten: 

https://www.youtube.com/playlist?list=PL4ZSmiQTYH1E6p8ovxR3qxBDMqn1UtpyX

Neuer Fuß- und Radweg Rammertshofen - Nannhofen

Zwischen der Kreuzung Nannhofen südlich neben der Kreisstraße FFB 9 bis Rammertshofen wurde vom 14.06.2021 bis 26.11.2021 ein Geh- und Radweg gebaut. 

UPDATE: Der Kreisverkehr sowie der Geh- und Radweg wurde fertiggestellt!

Ziel 21 informiert - Klimaschutz und Energiewende

Hohe Kosten für Energie? Vergleichen und einfache Tipps helfen Ihnen Energie und Kosten zu sparen.

Fällt Ihre Stromrechnung zu hoch aus? Sind Ihre Heizkosten zu hoch? Verbrauchen Sie zu viel Energie? Wie steht Ihr Energieverbrauch im Vergleich dar? Wie kann der Verbrauch gesenkt werden?

Zur Beantwortung dieser Fragen hilft ein Vergleich des individuellen Haushaltsverbrauchs mit dem durchschnittlichen Verbrauch. Die Online-Angebote www.heizspiegel.de und www.stromspiegel.de liefern Ihnen gültige Vergleichswerte von Privathaushalten. Somit können Sie Ihre Verbräuche anhand Ihrer persönlichen Wohnsituation leicht bewerten und vergleichen sowie eine Aussage treffen, ob Ihre Energieverbräuche eher gering, durchschnittlich oder hoch sind. Ebenso finden Sie Tipps zum Sparen, um Ihre Verbräuche dauerhaft zu senken und Energie effizient zu nutzen. Oft sind schon kleine Maßnahmen sehr effektiv und helfen Energie und Kosten zu sparen.

ZIEL21 plant in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit der Verbraucherzentrale Bayern eine landkreisweite Sanierungskampagne, die den Bürgerinnen und Bürgern hilft, ihr Zuhause energieeffizient zu gestalten und dabei langfristig Kosten zu senken. Erfahrene Energieberater werden dabei mit einem „Gebäude-Check“ die Situation vor Ort prüfen und bewerten. Im Mittelpunkt stehen dabei Energieverbräuche, Geräteausstattung, Anlagentechnik sowie die Gebäudehülle. Weitere Informationen dazu und das geplante Datum für den Start der Sanierungskampagne werden im weiteren Verlauf der Planung veröffentlicht.

Für Fragen rund um das Thema Energieberatung steht Ihnen unser Team von ZIEL 21 unter der Telefonnummer 08141/519-225 oder über E-Mail info@ziel21.de gerne zur Verfügung.